{Lies dich nach Hogwarts Challenge} Schreib einen Brief an einen fiktiven Charakter aus einem der Bücher, die du bisher für die Challenge gelesen hast [Extraaufgabe November]

Lieber Abel,

meine bisherigen Erfahrungen mit Androiden und Künstlicher Intelligenz waren eher von einem gewissen Gruselfaktor geprägt. Ich sage nur „Illuminae-Akten“ oder gar Terminator.

Der Gedanke, dass ihr uns Menschen irgendwann überflüssig macht und den Spieß umdreht, uns quasi unterjocht, finde ich echt unheimlich – weil er eben so naheliegend ist. Abel, wir Menschen haben das große Talent, sehenden Auges in unser Unglück zu rennen. Uns unser eigenes Grab zu schaufeln. Schau dir nur die aktuelle Lage auf der Welt an: wir wissen, dass unsere Erde einzigartig und kostbar ist, dass ihre Ressourcen endlich sind und eigentlich jedes Leben lebenswert und schützenswert ist. Dennoch siegt die Gier tagtäglich über den menschlichen Verstand. Wir finden immer neue Wege, die immer knapper werdenden Ressourcen bis auf den letzten Tropfen, das letzte Körnchen auszupressen, ohne Rücksicht auf Verluste. Und ohne Weitsicht hinsichtlich kommender Generationen.

Eigentlich sind wir es unseren Nachkommen schuldig, ihnen eine lebenswerte Erde zu hinterlassen. Dennoch siegt der Egoismus über die Vernunft. Wohin das führen kann, Abel, haben wir in deiner Zeit gesehen. In „Constellation – Gegen alle Sterne“ hat selbst der Kollaps der Erde die Menschen nicht zum Umdenken bewegt. Vielmehr treibt ihre Gier sie auf andere Planeten, um dort genauso weiter zu machen. Hauptsache, der Profit stimmt.

Im Zuge dessen haben die Menschen euch geschaffen, Abel. Künstliche Intelligenzen für jede Lebenslage, um den Menschen das Leben so bequem wie möglich zu machen. Selbst für das Töten haben sie Soldaten geschaffen, denn Widerstand und Tod sind ja zu lästig, um es selbst zu erledigen. Outsourcing ist alles.

Abel, ich bin so froh, dass du anders bist. Dass du die Möglichkeit hast, dich weiterzuentwickeln, zu lernen. Du hast einen Überblick über das große Ganze, ohne dass dich deine niederen Gefühle zu irrationalen Entscheidungen treiben.

Vielmehr hast du gelernt zu träumen und entdeckst gerade die Möglichkeit, zu lieben. Dir dabei zuzusehen, wie du diese neue Gefühlswelt für dich entdeckst, war wie ein Blick zurück in die eigene Kindheit. Als man noch unschuldig war und nicht Neid, Missgunst und Zorn bereits das Leben geprägt haben. Es war sehr erfrischend, ich wünsche diese Erfahrung noch viel mehr Lesern.

Abel, ich hoffe, dass dein Beispiel ein Blick in die Zukunft ist. So wie es sein könnte, wenn der Mensch mal den Egoismus beiseite und die Vernunft walten lässt. Abel, ich hoffe, dass es irgendwann Künstliche Intelligenz wie dich geben wird. Mitfühlend und empathisch. Ich hoffe einfach, dass die Menschen es nicht erneut verkacken werden!

Deine Isa

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu “{Lies dich nach Hogwarts Challenge} Schreib einen Brief an einen fiktiven Charakter aus einem der Bücher, die du bisher für die Challenge gelesen hast [Extraaufgabe November]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s