[Rezension] Königreich der Schatten – Rückkehr des Lichts – Sophie Jordan – Rise of Fire

Hallo meine Lieben!

Der zweite Teil von ‚Königreich der Schatten‘ lag gefühlt Ewigkeiten auf meinem Sub und als ich mit erschrecken feststellte, dass ich das englische Buch sogar kurz vor Veröffentlichung der deutschen Übersetzung bei Harper Collins immer noch nicht gelesen hatte, habe ich es ganz schnell vom Sub befreit.

Vom ersten Band wusste ich ehrlich gesagt nur noch grob die Storyline und dass ich ihn generell gut fand. Hier also für uns alle der Klappentext des zweiten Bandes:

Seit Jahren herrscht Finsternis über dem Königreich Relhok. Doch Luna, die wahre Königin des Reiches, ist es mithilfe des Waldläufers Fowler gelungen, aus Relhok zu fliehen. Der Mörder ihrer Eltern droht, auch sie zu töten. Auf der Flucht wird ihr Verbündeter lebensgefährlich verletzt. Nur die fremden Soldaten des Königs Lagonia können ihnen helfen. Doch kann sie ihnen vertrauen? Um endlich der Dunkelheit zu entkommen und ihre Feinde zu besiegen, müssen sich Luna und Fowler ihrer Bestimmung stellen.

(Quelle: Amazon)

So bin ich mit relativ niedrigen Erwartungen an den neuen Teil heran gegangen, hauptsache war, dass ich nicht nur Bahnhof verstehen wollte!

Und ich bin so unglaublich positiv überrascht worden, Leute! Meines Erachtens hat der Folgeband den ersten noch getoppt und war Lesevergnügen pur! Die Seiten flogen nur so dahin und kaum am Ende angekommen, wollte ich unbedingt weiter lesen.

Rückkehr des Lichts beginnt genau dort, wo der erste Band so unendlich fies aufgehört hatte. War vor dem Lesen nur schwammige Erinnerung, hat es die Autorin durch diesen rasanten Start geschafft, mich direkt wieder an die Story zu fesseln und meine Erinnerungen an Band 1 aufleben zu lassen.

Wir treffen wieder auf Luna und Fowler und ich war Feuer und Flamme für dieses wudnervolle Couple. Dass die Kapitel abwechselnd aus Lunas und Fowlers Sicht geschrieben sind, lässt einen als Leser eine sehr intensive Beziehung zu beiden aufbauen und ich persönlich finde es immer toll, wenn man nicht nur durch Dialog die Beweggründe der Protagonisten erfährt, sondern wenn diese im Monolog reflektieren. Besonders schön finde ich das immer bei sich anbahnenden Lovestorys und man den Charakteren dabei zusehen kann, wie sie sich ineinander verlieben.

Auch hier ist die Story um Luna und Fowler genau mit dem richtigen Maß an Dramatik gewürzt ohne dabei zu kitschig zu werden. Ich für meinen Teil habe wirklich mit beiden mitgefiebert.

Die Action steht im zweiten Band auch nicht hinten an. Gemischt sind dialogartige Szenen voller Intrigen und Ränkespiel am Hof sowie rasanter Handlungsstränge, die sich zu einem dramatischen Showdown zuspitzen. Es tauchen mehr neue Figuren auf dem Spielfeld der Macht auf und als Leser kann man diese nicht direkt durchblicken. Besonders gut gefallen hat mir, dass die Autorin bewusst Charaktere fernab vom üblichen schwarz-weiß-Schema angelegt hat und durchaus auch jeder verschiedenste Graustufen mitbringt. So gibt es einiges an Konfliktpotential welches sich in Band 2 entlädt.

Der Abschluss des Buches war wirklich klasse. Die Autorin hat es hier geschafft, dass alle Handlungsfäden schlüssig in sich zusammen gelaufen sind. Das Ende war wirklich auch emotional und hat mich begeistert.

Für mich eine lesenswerte Reihe mit einem unglaublich starken Abschluss.

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s