[Rezension] Hunting Prince Dracula – Kerri Maniscalco

Ihr habt Bock auf eine Geschichte voller Spannung, Romantik und Gänsehautfeeling? Dann ist die Stalking Jack the Ripper Reihe von Kerri Maniscalco eine meiner liebsten Empfehlungen! Der erste Teil hat mir bereits unglaublich gut gefallen und auch die Fortsetzung „Hunting Prince Dracula“ gehört von nun an zu meinen Lieblingen im Regal.

Besonders gut an der Reihe gefällt mir, dass jedem Buch ein anderer Handlungsort und eine eigene „Berühmtheit“ des Grusels zugrunde liegt. Im zweiten Teil führt uns die Handlung nach Transsilvanien:

In this New York Times bestselling sequel to Kerri Maniscalco’s haunting #1 debut Stalking Jack the Ripper, bizarre murders are discovered in the castle of Prince Vlad the Impaler, otherwise known as Dracula. Could it be a copycat killer…or has the depraved prince been brought back to life?
Following the grief and horror of her discovery of Jack the Ripper’s true identity, Audrey Rose Wadsworth has no choice but to flee London and its memories. Together with the arrogant yet charming Thomas Cresswell, she journeys to the dark heart of Romania, home to one of Europe’s best schools of forensic medicine…and to another notorious killer, Vlad the Impaler, whose thirst for blood became legend.
But her life’s dream is soon tainted by blood-soaked discoveries in the halls of the school’s forbidding castle, and Audrey Rose is compelled to investigate the strangely familiar murders. What she finds brings all her terrifying fears to life once again.
(Quelle: Amazon)
Die Autorin schafft es hier wirklich, nahtlos an den ersten Teil anzuknüpfen und auch ohne Logiklücken die verschiedenen zugrundeliegenden Figuren und Geschichten miteinander zu einer neuen zu verknüpfen. Dadurch entsteht eine völlig eigene Dynamik, die ein wunderbares Lesevergnügen verspricht.
Das Buch beginnt schon mit einem Knall und verliert auch auf den folgenden Seiten nicht an Tempo. Ein Schockmoment jagt den nächsten, man kommt kaum dazu Luft zu holen, geschweige denn das Buch wegzulegen.
Es versprüht dabei einen ganz eigenen Charme, da die Geschichte aus Sicht einer taffen, unabhängigen und unangepassten Frau erzählt wird und das, obwohl die Story im viktorianischen Zeitalter angesiedelt ist.
Natürlich kommt auch die Liebe nicht zu kurz und die im ersten Teil bereits leicht knospenden Gefühle zwischen Thomas und Audrey entwickeln sich natürlich weiter. Die Lovestory ist sehr schön beschrieben und passt gut zum Rest des Plots, ohne diesen dabei zu stark in den Hintergrund zu drängen.
Insgesamt ist Hunting Prince Dracula eine gelungene Fortsetzung mit Gruselfaktor. Ich freue mich schon auf den dritten Teil „Escaping from Houdini“.
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s