[Kurzrezension] The Storm Crow – Kalyn Josephson

Hallo meine Lieben,

ich möchte euch heute ein Buch ans Herz legen, das mich überraschenderweise erst auf den letzten Seiten von sich überraschen konnte! Die Rede ist von „The Storm Crow“, dem Auftakt einer neuen Fantasyreihe. In einer Fairyloot-Box war ein ARC dieses Buches, es ist im Juli diesen Jahres erschienen. Über eine deutsche Übersetzung ist mir noch nichts bekannt, ich denke aber, dass eine solche kommen wird.

Darum gehts:

Eragon meets And I Darken in this thrilling new fantasy debut that follows a fallen princess as she ignites a rebellion to bring back the magical elemental crows that were taken from her people.

In the tropical kingdom of Rhodaire, magical, elemental Crows are part of every aspect of life…until the Illucian empire invades, destroying everything.

That terrible night has thrown Princess Anthia into a deep depression. Her sister Caliza is busy running the kingdom after their mother’s death, but all Thia can do is think of all she has lost.

But when Caliza is forced to agree to a marriage between Thia and the crown prince of Illucia, Thia is finally spurred into action. And after stumbling upon a hidden Crow egg in the rubble of a rookery, she and her sister devise a dangerous plan to hatch the egg in secret and get back what was taken from them.

(Quelle: Amazon)

Eine Mischung aus Eragon und And I darken, das klingt richtig genial, oder? Ich war so fasziniert von der Idee mit den Krähen, dass ich unglaublich angefixt war. Umso höher waren meine Erwartungen, eine völlig neue Idee im Bereich der Fantasy zu lesen.

Umso ernüchterter war ich dann, als die Story den vermeintlich üblichen Handlungsstrang der Prinzessin eines unterworfenen Königreichs erzählte, die mit verborgenen Fähigkeiten Gerechtigkeit erkämpft. Seien wir ehrlich, diese Basic Story schaffen nur wenige Bücher durch Originalität zu etwas Besonderem zu drehen, ist sie doch leider zu oft richtig ausgelutscht.

In der ersten Hälfte des Buches geschieht nämlich genau das, es geht um einen Weg, wie Thia einen Weg sucht, um das Königreich Rhodaire vor dem Rivalen zu retten und der unerwünschten Ehe mit dessen Kronprinz zu entgehen.

Dabei kommen die Storm Crows ins Spiel, magische Wesen, die diverse Fähigkeiten entwickelt haben und überall im Königreich Rhodaire eingesetzt waren. Sie versucht, ein letztes Ei auszubrüten. Hier hätte ich mir mehr Interaktion zwischen Thia und ihrer Krähe gewünscht, etwa wie es so wundervoll zwischen Eragon und Saphira beschrieben war. Mir war die Storm Crow einfach in der meisten Zeit des Buches zu wenig präsent.

Thia ist oft sehr mit sich und ihren (oft depressiven) Gedanken beschäftigt. Einerseits fand ich gut, dass sich die Autrorin hier intensiv mit dem Innenleben einer Protagonistin beschäftigt hat, deren ganze Welt zusammen gebrochen ist. Andererseits fand ich es oft unpassend im Hinblick auf den Fluss der Geschichte.

Auch schienen sich die sich ihr in den Weg stellenden Probleme allzu oft zu leicht aufzulösen. Es hätte der Dramatik gut getan, wenn sich Thia die Lösungen hätte mehr erarbeiten müsste. In dieser Hinsicht scheint mir das Buch doch auf ein recht junges Publikum ausgerichtet zu sein.

Rausgerissen haben es gegen Ende einige für mich – in der doch stringenten Handlung – einge Überraschungen und Plottwists, die ich dem Buch ehrlich gesagt so gar nicht mehr zugestanden hätte. Auch die Lovestory entwickelt sich nicht wie erwartet und ein Charaktert konnte mich mit seiner Entwicklung richtig überzeugen! Ich denke, dass der erste Teil ein großer Auftakt war und erhoffe mir im zweiten Teil eine enorme Steigerung nach diesem Ende. Ich werde der Reihe auf jeden Fall eine weitere Chance geben.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s