[Rezension] Ashes & Souls- Schwingen aus Rauch und Gold – Ava Reed

WERBUNG: Dieses Buch habe ich vom Verlag Loewe Verlag und Lovelybooks im Rahmen einer Leserunde als Rezensionsexemplar erhalten. Vielen lieben Dank dafür!

Meine erste Leserunde ist zu Ende und ich muss sagen, dass es riesigen Spaß gemacht hat. Trotz viel beruflichem und privatem Stress haben mir die eingeteilten Abschnitte dabei geholfen, zügig voranzukommen. Der Austausch mit anderen Lesern die gerade dieselben buchigen Empfindungen haben war etwas ganz besonderes. Danke noch einmal an den Verlag, Lovelybooks und Ava Reed für die Bereitstellung des Buches.

Ashes und Souls wird nicht nur mir aufgrund des wundervollen Kopainski-Covers direkt ins Auge springen. Auch der Klappentext klingt richtig vielversprechend:

Eine Liebe zwischen Tod und Unsterblichkeit
Prag wird die goldene Stadt genannt, doch Mila sieht dort unendlich viel grau. Denn sie hat eine besondere Fähigkeit: Sie kann den Tod vorhersehen. Menschen, die bald sterben werden, verlieren in Milas Augen jegliche Farbe. Verzweifelt versucht sie, diesen Fluch loszuwerden, und gerät dabei in den Kampf zwischen Licht und Dunkelheit. Schnell findet sie heraus, dass Himmel und Hölle ganz anders sind, als sie es sich vorgestellt hat. Für welche Seite wird Mila sich entscheiden?

Ein Ungleichgewicht bedroht die Welt. Eigentlich wird sie durch das Gleichgewicht von Gut und Böse, Licht und Schatten, Menschen und Ewigen zusammengehalten. Die Aufgabe der Ewigen ist es, diese Balance zu bewahren.
Der Ewige Asher ist im Reich der Dunkelheit zu Hause. Normalerweise hält er sich aus den Angelegenheiten der Menschen heraus, bis sein alter Gegenspieler Tariel plötzlich Interesse an einem Mädchen zeigt: Mila. Zunächst nähert Asher sich ihr nur an, um die langersehnte Rache an Tariel zu nehmen. Aber dann entdeckt er, dass Mila besondere Kräfte besitzt. Kräfte, die ein Mensch gar nicht haben sollte. Und schon bald steht Asher vor einer schwierigen Entscheidung: Wird er das Mädchen, das er liebt, beschützen – selbst wenn das die gesamte Welt ins Chaos stürzen könnte?

In dieser mitreißenden Paranormal Romance ab 14 Jahren erzählt Autorin und Bloggerin Ava Reed die Geschichte von engelsgleichen Wesen und einer großen Liebe, die den ewigen Kampf zwischen Gut und Böse überstehen muss. Der grandiose Auftakt derAshes and Souls-Dilogie, die Fantasy-Fans in ihren Bann ziehen wird!

(Quelle: Amazon)

Ich liebe einfach Prag als Setting und man fühlt sich beim Lesen, als würde man mit Mila gemeinsam die Stadt erkunden. Prag übt auf mich einfach eine magische Anziehungskraft aus und ich muss sagen, dass Ava Reed den geheimnisvollen Flair der Stadt perfekt eingefangen hat. Es gibt wundervolle und melancholische Beschreibungen, die einen voll ins Buch eintauchen lassen. Insbesondere, dass man gemeinsam mit Mila die Stadt entdecken kann, hat mir sehr gut gefallen.

Mila ist auf jeden Fall eine sympathische Protagonistin, die sich auch durch die dramatischen Umstände ihres Lebens bisher nicht unterkriegen lässt und nach Antworten sucht. Die Geschichte wird allerdings nicht nur aus ihrer Sicht erzählt, sondern wir lernen mehrere Protagonisten kennen. Hierdurch erhalten wir differenzierte Ansichten auf die Handlung und auch bessere Einblicke ins jeweilige Innenleben der Charaktere.

Mir gefällt es generell, wenn Bücher aus mehreren Perspektiven geschrieben sind, wenn dadurch nicht zu viele Sichtweisen eröffnet werden. Das ist Ava hier wirklich unglaublich gut gelungen, auch was den Leseflow und die Handlung angeht. Die Erzählstränge greifen perfekt ineinander und ergänzen sich, sodass man als Leser einfach immer weiter lesen möchte.

Besonders gut gefallen hat mir die Vorstellung der Ewigen! Die Mischung aus Übernatürlichem und Übermenschlichem, die aber mit modernen Mitteln und den kleinen täglichen technischen Problemen zu kämpfen haben wie ich in meinem Büro, fand ich unglaublich erfrischend und eine klasse Idee!

Insgesamt ist das Buch sowohl für jüngere Leser wie auch junggebliebene Fantasybegeisterte geeignet, da es relativ wenige bekannte Klischees bedient. Dies wird besonders bei der Grundidee des Gleichgewichts deutlich, mit der mich die Autorin überzeugen konnte. Hier gibt es kein Gut und Böse, kein reines Schwarz oder Weiß. Vielmehr geht es um Entscheidungen und deren Folgen. Ava Reed hat es durch dieses Konzept geschafft, dass sich das Buch einfach wunderbar von der Masse an Fantasy abhebt und sich nicht anfühlt, als hätte man genau diese Idee bereits gefühlte hundert Male bereits gelesen.

Hierdurch war auch die Storyline insgesamt nicht vorhersehbar. Immer wenn ich mit einer gewissen Entwicklung gerechnet habe, konnte mich die Geschichte völlig überraschen. Positiv abgerundet wird das Buch durch einen famosen Cliffhanger, der den Leser mit dem Wunsch nach mehr zurück lässt.

Ebenfalls unerwartet entwickelt sich Milas Beziehung zu einem Loveinterest, mit dem man zu Beginn des Buches sicher so nicht gerechnet hätte. Dabei bleibt sie romantisch und doch eher auf jugendliches Publikum zugeschnitten bisher völlig ohne Konfliktpotential. Hier würde ich mir für den zweiten Teil vielleicht etwas mehr zwischenmenschliche Reibungspunkte wünschen, da mir alles bisher zu glatt war.

Für mich war der einzige Kritikpunkt, dass das Geheimnis, das Mila umgibt, bisher nur wenig gelüftet wurde. Hier kam mir zur Lösung des Rätsels zu oft die Handlung mit em Love Interest in die Quere, sodass die beiden Handlungsstränge für mich zu wenig harmonisch ausbalanciert waren und Milas Geheimnis zu sehr in den Hintergrund rückte. Ich hoffe, dass hier der zweite Teil mehr Licht ins Dunkel bringen wird und Milas Background mehr in den Erzählvordergrund gerät.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s