[Kurzrezension] Izara – Das ewige Feuer – Julia Dippel {Izara, Band 1}

Meine Lieben,

ihr werdet euch jetzt sicher fragen, kann es wirklich sein, dass jemand noch nicht dem Izara-Fieber verfallen ist? Kann die Reihe doch mit einem riesigen Hype und zahllosen begeisterten Stimmen und Bewertungen aufwarten. Dennoch hat es bei mir – auch wegen eines riesigen Subs – gedauert, bis ich Izara davon befreit habe.

Hier habe ich wie immer den Klappentext für euch:

Geheime Organisationen und eine verbotene Liebe.

Ari hält sich für ein ganz normales Scheidungskind: Sie lebt bei ihrer labilen Mutter, verabscheut ihren reichen Vater und jobbt neben der Schule, um sich ein Auto leisten zu können. Doch all ihre durchschnittlichen Sorgen rücken schlagartig in den Hintergrund, als übernatürliche Wesen versuchen, sie zu töten. Einer von ihnen ist Lucian, für den Ari als Tochter seines Erzfeindes ganz weit oben auf der Abschussliste steht. Als er jedoch erkennt, wie sehr er sich getäuscht hat, begeben sich die beiden auf die gefährliche Suche nach Antworten. Vor ihnen tut sich ein Abgrund aus Intrigen, Verrat und den Machtspielen einer verborgenen Gesellschaft auf, in der Ari ihren Platz finden und vor allem überleben muss.

Packende Romantasy vom Feinsten.

(Quelle: Amazon)

Coronabedingt habe ich nun endlich zum ersten Teil von Izara gegriffen und kann mich dem positiven Feedback nur anschließen. Izara hat wirklich alles, was das Romantasy-Herz begehrt.

Angefangen von unglaublich sympathischen und liebevollen Charakteren, allen voran Ari. Sie ist wirklich eine Heldin, mit der man gerne tauschen wollen würde. Sie hat ihren eigenen Kopf, lässt sich nicht so schnell unterkriegen und hört auf ihr Herz, das ihr den Weg leitet. Ihr zur Seite gestellt ist ein bunter Haufen von Nebencharakteren, die nicht unterschiedlicher sein könnten. Die Truppe hat eine ganz eigene Dynamik und es macht Spaß diese Szenen zu lesen.

Natürlich gibt es da noch Lucian, der einfach nur perfektes Bookboyfriend-Material ist. Ich denke, hier kommt jedes Leseherz auf seine Kosten, da man Lucian wirklich einfach nur anschmachten kann. Die Szenen zwischen ihm und Ari sind von Beginn an voller Knistern und Prickeln und man kann beiden förmlich zusehen, wie sie Gefühle füreinander entwickeln.

Die Autorin schreibt dabei mit soviel Herz, Witz und Charme, dass man als Leser sich richtig in der Geschichte verlieren kann. Nicht nur die Aufmachung des Buches ist wunderschön, auch etwa die Kapitelüberschriften haben in mir jedes Mal ein Schmunzeln aufs Gesicht gezaubert.

Dabei drückt Julia Dippel ordentlich aufs Erzähltempo und ebenso wie Ari kommt man zu Beginn des Buches kaum mit mit den neuen Entwicklungen und Enthüllungen der andersartigen Welt, die da auf Ari wartet. Das Worldbuilding verwebt dabei alte Mythen und altbekannte Figuren der Fantasy zu etwas völlig neuem, das Spaß macht und gegen Ende des Buches möchte man einfach mehr davon.

So werde ich sicher auch die Folgebände lesen um zu wissen, wie es mit Ari und Lucian weitergeht.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s